Hinweise zum Datenschutz nach DSGVO für die Website des Vereins Ehemalige Synagoge Hemsbach

1. Allgemeine Hinweise

Die am 25. Mai 2018 in Kraft gesetzte Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist eine europäische Verordnung, die die Verarbeitung personenbezogener Daten regelt. Diese soll den Schutz personenbezogener Daten in der Europäischen Union sicherstellen. Da uns der Schutz Ihrer Daten und damit einhergehend Ihrer Privatsphäre wichtig ist, verarbeiten wir vom Verein Ehemalige Synagoge Ihre uns über diese Website übermittelten, personenbezogenen Daten ausschließlich im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

2. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der Vorsitzende des Vereins Albrecht Lohrbächer oder dessen Stellvertreter/in (z.Zt. Marita Spicka). Kontakt: 0049/173/3037049; Nächstenbacher Weg 81, D-69469 Weinheim, ramatgan@gmx.de

3. Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zu dem nachfolgenden Zweck: Das vorgebrachte Anliegen (z.B. Anfrage wg. einer Veranstaltung oder wg. einer Führung; oder wg. Unterstützung bei Schüler- oder Hochschulaufgaben) wird bearbeitet und wenn möglich mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Daten beantwortet. Eine über die vorbenannten Zwecke hinausgehende Verarbeitung, insbesondere die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, erfolgt nur, soweit dies für die Antwort erforderlich ist; Weitere Weitergaben sind nur möglich, wenn Sie diesbezüglich ausdrücklich eingewilligt haben und kein rechtzeitiger Widerspruch erfolgt ist oder aber, soweit wir dazu gesetzlich oder durch richterlichen Beschluss verpflichtet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

4. Empfänger Ihrer Daten

Empfänger Ihrer Daten sind innerhalb unseres Vereins Vorstandsmitglieder, welche nach einem abgestuften Berechtigungskonzept Ihre Daten zu den oben genannten Zwecken erforderlichenfalls verarbeiten müssen. Der Vorstand des Vereins verfügt über ein Protokoll zur Datenverarbeitung, in dem alle Vorgänge der Verarbeitung und die jeweils Verantwortlichen benannt sind. Dieses Protokoll kann bei den Vorstandsmitgliedern persönlich eingesehen werden.

5. Dauer der Speicherung und Löschung der Daten

Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie es für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen uns zur Speicherung verpflichten.

6. Sichere Übertragung der Daten

Wir besitzen ein SSL-Zertifikat, so dass Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten sicher übertragen werden.

7. Ihre Rechte

Das Datenschutzrecht sieht umfangreiche Betroffenenrechte vor, welche wir in jedem Stadium der Datenverarbeitung gewährleisten. Die nachfolgenden Rechte können Sie durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber ausüben.

a) Auskunft, Berichtigung, Löschung etc.

Sie haben das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten.

b) Widerrufsrecht

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, diese uns gegenüber zu widerrufen. Die Rechtsmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die genannten Rechte können Sie über die Kontaktseite auf dieser Website (bitte Bestätigung anfordern!) oder über die unter 1) angeführte E-Mail-Adresse wahrnehmen.

8. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Für Baden-Württemberg ist dies: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Postanschrift:

Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
FAX: 0711/615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de