Archiv 2021

Tag der offenen Tür - ein neuer strenger Lockdown zwingt uns, den Termin abzusagen.

Datum: Sonntag, 24.01.2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Marita Spicka und Karin Stempfle (Mitglieder des Vorstands) stehen für Infos zur Verfügung
Ort: Ehemalige Synagoge und Judenbad (Mikwe)
Beschreibung: Da sich in Zeiten der Pandemie gezeigt hat, dass für unsere Tage der Offenen Tür vermehrter Bedarf besteht, öffnen wir die Gedenkstätte an zusätzlichen Terminen.

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular oder über die Email-Adresse ramatgan@gmx.de an (wenn möglich mit Zeitwunsch). Geplant ist ein Halb-Stunden-Takt für Personen aus einem Haushalt.
Wir bieten eine Einführung im Hof an, anschließend Rundgang in den Gebäuden möglich.
Dazu stehen unsere neuen Informationen über die Geschichte und die Gebäude zur Verfügung.

Gedenktag an die Befreiung des KZ Auschwitz - ein Konzert zum Gedenken (online)

Datum: Mittwoch, 27.01.2021
Uhrzeit: 00:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Duo Allegro mit Alexander Galushkin (Violine) und Rolf Fritz (Klavier)
Ort: Online über YouTube: youtube.com, in der Suchleiste eingeben SYNAGOGE HEMSBACH
Beschreibung: Ausgerechnet beim 10. Mal können wir dieses Gedenkkonzert nicht in der Ehemaligen Synagoge anbieten.

Wir haben uns darum entschlossen, den Anlass trotzdem wahrzunehmen und das Konzert über Youtube anzubieten. Es steht ab 27.1. zugänglich im Netz und kann dann auch noch einige Zeit abgerufen werden.
Im Programm werden Interessenten viele Stücke finden, die sie von den beiden Musikern in den Konzerten seit 2012 schon Mal gehört haben.

Das Programm:

Joseph Achron: Prelude Op 13
Joseph Achron Hebräische Melodie Op 33

George Perlman: Israeli Concertino (1973)

Ernest Bloch: Baal Shem (1923)
Three Pictures of Chassidic Life
Vidui
Nigun
Simchas Torah

Max Bruch: Kol Nidrei (Op 47)

Leo Ornstein: Hebraic Fantasy (1929)

Maurice Ravel: Kaddisch


WIR WOLLEN DIE BEIDEN MUSIKER DURCH IHRE SPENDEN AUCH UNTERSTÜTZEN. BEIDE HABEN WEGEN AUSFALLENDER KONZERTEINNAHMEN ERHEBLICHE EINBUSSEN ZU BEKLAGEN:
Das Spendenkonto (Stichwort: Duo Allegro)
Verein Ehemalige Synagoge Hemsbach
IBAN DE65 6705 0505 0068 0046 59

Weltoffen für Antisemitismus? Warum die Boykottkampagne gegen Israel für Jüdinnen und Juden gefährlich ist

Datum: Dienstag, 09.03.2021
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Rapper, Autor und YouTuber Ben Salomon
Kooperationspartner: Jufo Heidelberg, Freundeskreis Weinheim Ramat Gan
Ort: Online per Zoom (Anmeldung über Kontakt) oder über Email: aulohr@t-online.de
Beschreibung: Die BDS-Kampagne fordert den vollumfänglichen Boykott Israels in wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht, sowie die Sanktionierung des Staates. Die Kampagne wurde 2019 vom deutschen Bundestag und vielen Kommunen bereits als antisemitisch eingestuft; außerdem wurde die Empfehlung ausgesprochen, Vertreter:innen dieser Kampagne keine kommunalen Gelder oder Räume zur Verfügung zu stellen.
Obwohl es kontinuierlich Protest gegen die Entscheidung gab, sticht die “Initiative 5.3 Weltoffenheit” heraus: Ein Zusammenschluss von Künstler:innen und profilierter Leiter:innen deutscher Kultureinrichtungen sprach sich gegen die BDS-Resolution aus und fordert stattdessen die BDS-Kampagne in den demokratischen Diskurs zu integrieren. Gleichzeitig distanziert sich die Initiative selbst von BDS.
Kann diese Distanzierung glaubwürdig sein? Verkennt sie die Gefahren von BDS? Diesen Fragen wird Ben Salomo nachgehen, seines Zeichens Rapper und Autor.
Er musste über viele Jahre als Jude in Deutschland und in der Rapszene Erfahrungen mit Antisemitismus machen. Hier teilt er seine Einschätzung der BDS-Kampagne und ihrer Gefährlichkeit für Jüdinnen und Juden in Deutschland, immer auch vor dem Hintergund eigener Erfahrungen.
Kostenlos nach Anmeldung über den dann verschickten Link!

Tag der offenen Tür (wg. lockdown verlegt)

Datum: Sonntag, 28.03.2021
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Albrecht und Ulrike Lohrbächer
Ort: Ehemalige Synagoge und Judenbad (Mikwe)
Beschreibung: Da sich in Zeiten der Pandemie gezeigt hat, dass für unsere Tage der Offenen Tür vermehrter Bedarf besteht, öffnen wir die Gedenkstätte an zusätzlichen Terminen.

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular oder über die Email-Adresse ramatgan@gmx.de an (wenn möglich mit Zeitwunsch). Geplant ist ein Halb-Stunden-Takt für Personen aus einem Haushalt.
Wir bieten eine Einführung im Hof an, anschließend Rundgang in den Gebäuden möglich.
Dazu stehen unsere neuen Informationen über die Geschichte und die Gebäude zur Verfügung.

online: Vier Wahlen in zwei Jahren – eine (Zwischen-)Bilanz aus Israel

Datum: Montag, 29.03.2021
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ende: 21:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Oliver Vrankovic, Israel (Ramat Gan)
Kooperationspartner: Jufo Heidelberg, Freundeskreis Weinheim Ramat Gan
Ort: Online per Zoom (Anmeldung über Kontakt) oder über Email: aulohr@t-online.de
Beschreibung: Die vierte Wahl der Knesset in zwei Jahren ist ein erstaunlicher Vorgang und wird das Land auch noch weiter beschäftigen, wenn dieses Mal eine anhaltende Regierungskoalition geschmiedet werden kann.
Die Aufgaben der neuen israelischen Regierung werden außerdem keine leichten sein: Nach einer massiven Kraftanstrengung für eine erfolgreiche Impfkampagne und den nun vollzogenen Lockerungen sind viele Israelis mit den Trümmern ihrer wirtschaftlichen Existenzen konfrontiert. Wie wird die neue Regierung damit umgehen? Auf welche gesellschaftliche Stimmung trifft sie dabei? Weiterhin gilt es die Ölvermschmutzung an der Mittelmeerküste zu bewerkstelligen, sowie mit den unverändert bedrohlichen Signalen aus Teheran umzugehen.

Oliver Vrankovic wird für uns in einem online-Vortrag von der Situation in Israel berichten und die Wahlergebnisse vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen einordnen. Im Anschluss an den Vortrag wird es die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten geben.

Oliver Vrankovic arbeitet seit 2010 als Pflegehelfer im Elternheim Pinkhas Rozen der Vereinigung der Israelis mitteleuropäischer Herkunft, organisiert Studienreise in Israel und veröffentlicht in verschiedenen Presseorganen als freiberuflicher Journalist. Außerdem betreibt er einen Blog (derkichererbsenblog.com) und einen Guide für unterklassigen Fußball in Israel.

Anmeldung über "Kontakt" - Einwahldaten folgen umgehend!
oder via zoom direkt:

Meeting-ID: 826 8640 3856
Kenncode: 062159

online: Vier Wahlen in zwei Jahren – eine (Zwischen-)Bilanz aus Israel

Datum: Montag, 29.03.2021
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ende: 21:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Oliver Vrankovic, Israel (Ramat Gan)
Kooperationspartner: Jufo Heidelberg, Freundeskreis Weinheim Ramat Gan
Ort: Online per Zoom (Anmeldung über Kontakt) oder über Email: aulohr@t-online.de
Beschreibung: Die vierte Wahl der Knesset in zwei Jahren ist ein erstaunlicher Vorgang und wird das Land auch noch weiter beschäftigen, wenn dieses Mal eine anhaltende Regierungskoalition geschmiedet werden kann.
Die Aufgaben der neuen israelischen Regierung werden außerdem keine leichten sein: Nach einer massiven Kraftanstrengung für eine erfolgreiche Impfkampagne und den nun vollzogenen Lockerungen sind viele Israelis mit den Trümmern ihrer wirtschaftlichen Existenzen konfrontiert. Wie wird die neue Regierung damit umgehen? Auf welche gesellschaftliche Stimmung trifft sie dabei? Weiterhin gilt es die Ölvermschmutzung an der Mittelmeerküste zu bewerkstelligen, sowie mit den unverändert bedrohlichen Signalen aus Teheran umzugehen.

Oliver Vrankovic wird für uns in einem online-Vortrag von der Situation in Israel berichten und die Wahlergebnisse vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen einordnen. Im Anschluss an den Vortrag wird es die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten geben.

Oliver Vrankovic arbeitet seit 2010 als Pflegehelfer im Elternheim Pinkhas Rozen der Vereinigung der Israelis mitteleuropäischer Herkunft, organisiert Studienreise in Israel und veröffentlicht in verschiedenen Presseorganen als freiberuflicher Journalist. Außerdem betreibt er einen Blog (derkichererbsenblog.com) und einen Guide für unterklassigen Fußball in Israel.

Anmeldung über "Kontakt" - Einwahldaten folgen umgehend!
oder via zoom direkt:

Meeting-ID: 826 8640 3856
Kenncode: 062159