Archiv 2018

Duo Allegro mit Alexander Galushkin - Geige und Rolf Fritz – Klavier

Datum: Samstag, 27.01.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Duo Allegro mit
Alexander Galushkin - Geige und Rolf Fritz – Klavier
Konzert aus Anlass des Gedenktags an die Befreiung von Auschwitz (27. Januar) in der Ehemaligen Synagoge Hemsbach.

Ernest Blochs Musik (1880-1959) wird den Abend prägen; der Komponist war in vielen Kompositionen beeinflusst von der Synagogalmusik, dies wird auch das Programm bestimmen.

Abodah: a Yom Kippur melody
Suite hébraïque
Melodie
Nuit exotique
Baal Shem: 3 Pictures of Hassidic life

Eintritt frei (gegen eine Spende)

Lesung des Historikers Götz Aly: Europa gegen die Juden 1880-1945

Datum: Donnerstag, 01.02.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Götz Aly, Berlin
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Mit seinem neuen Buch "Europa gegen die Juden" weitet der streitbare Schriftsteller und Historiker den Blick auf die europäische Judenfeindschaft. Das dient gewiss nicht der Entschuldigung deutschen Verhaltens, zeigt vielmehr die Dimension der quer durch Europa nach wie vor grassierenden antijüdischen Stimmung. Und das nicht nur im letzten Jahrhundert, sondern ausgehend von der Zeit des Ende des 19. Jhdt. aufkommenden eliminatorischen Antisemitismus.

Eintritt frei - gegen Spende!

Konzert "Die Drei Kantoren" - ein Jubiläumskonzert

Datum: Dienstag, 10.04.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Die drei jüdischen Tenor-Kantoren
Kooperationspartner: Stadt Hemsbach
Ort: Ehemalige Syagoge Hemsbach
Beschreibung: vor 30 Jahren wurde die Ehemalige Synagoge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht; der Anlass ist Grund genug, dieses Datum zu feiern. An dem Abend soll wieder Kantorengesang in der lange verstummten Synagoge erklingen
Eintritt ist frei!

Führung über den jüdischen Verbandsfriedhof

Datum: Sonntag, 22.04.2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ende: 12:15 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Marita Spicka
Ort: Ehemaliger Friedhof/oberer Eingang
Beschreibung: Es werden Informationen zur Geschichte, zu einzelnen Gräbern und zum Umgang mit Trauer und Tod im Judentum gegeben.

Männliche Bebesucher sollten, wenn vorhanden, eine Kopfbedeckung mitbringen

Tag der offenen Tür in der Ehemaligen Synagoge

Datum: Sonntag, 22.04.2018
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Die Ehemalige Synagoge,eingeweiht 1848, ist weit und breit die einzige ehemalige Synagoge, die vollständig erhalten ist, das Judenbad (heute Gedenkstätte, der eigentliche Synagogenraum, das Schulzimmer und die Lehrer- sowie die Kantorenwohnung

Es beteht die Möglichkeit, eine Führung zu erhalten.

Außerdem kann eine Ausstellung zur Geschichte der Synagoge und der jüdischen Gemeinde besichtigt werden.

Markus Weber mit "Die Zwei von der Klangstelle"

Datum: Samstag, 28.04.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Dr. Markus Weber, begleitet von Dieter Scheithe
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Ein Abend mit Melodien und Liedern aus den 1920er und 1930er (Anfang)Jahren - die Präsentation der Texte, der Lieder, der Melodien wird eingebettet in den Zeithintergrund.
Große Namen, darunter viele Juden, werden (vielfach musikalisch) zur Sprache kommen. Den Besuchern wird so vor Augen geführt, wie deutsche Juden die Kultur bereicherten und wie grausam die Machthaber des "Dritten Reichs" im deutschen Namen mit ihnen verfuhren.

Die Veranstaltung ist zur Zeit ausverkauft. Über diese Seite können Sie sich für eine Warteliste registrieren lassen-Sie werden auf jeden Fall vorher informiert, ob es evtl. noch zurückgeg. Karten gibt.

Europäischer Tag jüdischer Kultur - Tag der offenen Tür in der Ehemaligen Synagoge

Datum: Sonntag, 02.09.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Auf Wunsch stehen Vorstandsmitglieder für Führungen zur Verfügung
Ort: Ehemalige Synagoge
Beschreibung: Jedes Jahr am ersten Sonntag im September findet europaweit dieser besondere Tag statt. wir beteiligen uns mit der Öffnung der ehemaligen Synagoge.
Zum ersten Mal werden die 10 neuen Ausstellungstafeln gezeigt.

Konzert "Die Drei Kantoren" - ein Jubiläumskonzert

Datum: Donnerstag, 04.10.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Vor 30 Jahren wurde die ehemalige Synagoge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht-Anlass genug, diese 30 Jahre im Rückblick dankbar zu feiern.Mit den Menschen, die uns in den Jahrzehnten immer wieder besucht haben, mit ehemaligen Referenten und Künstlern.
Eintritt frei.
Ab 19 Uhr Empfang im Hof; Konzert beginnt anchließend ca. 20 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Stadt Hemsbach (Herrn Bürgermeister Kirchner)
und gefördert von der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord und der Volksbank Weinheim

Gedenken an die Deportation der letzten Hemsbacher Juden nach Gurs -Verdrängung und Verleugnung nach 1945 am Beispiel eines Dorfes

Datum: Montag, 22.10.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ende: 20:30 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Thilo Figaj, Lorsch
Kooperationspartner: Stadt Hemsbach
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Nach der Verlesung der Namen der am 22.Oktober 1940 deportierten Hemsbacher Juden wird der Referent über seine Erfahrungen bei der zähen Aufarbeitung des gegen Juden begangenen Unrechts am Beispiel von Lorsch berichten. Wie andernorts auch, wurde die Beraubung und Entrechtung der jüdischen Mitbürger in der NS-Zeit als ein von außen über den Ort gekommenes Ereignis nacherzählt. Dem Pogrom 1938 hätte man mehr oder weniger machtlos gegenüber gestanden. Die Mauer des Schweigens hielt auch nach Jahrzehnten und trotz der an Jahrestagen üblichen Nachforschungen. Mit der Zeit verfestigte sich eine mehr oder weniger gesichtslose Täter- / Opfererzählung, die erst mit Fristabläufen der Archive persönliche Konturen gewann: wenn überhaupt jemand danach suchte. Gräbt man tiefer, tauchen bis in die Gegenwart Versatzstücke aus der Terrorzeit auf, die helfen Lügengeschichten der Nachkriegszeit zu entlarven. Deren Verfasser haben sich zu Komplizen der Nazi-Täter gemacht. Sie sind es, für die Ralph Giordano den Begriff von der zweiten Schuld geprägt hat. Genau wie im November 1938 kamen sie nicht von außen.

Führung auf dem jüdischen Verbandsfriedhof Hemsbach

Datum: Sonntag, 11.11.2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Marita Spicka 2. Vors. Verein ehemalige Synagoge
Kooperationspartner: VHS Badische Bergstraße
Ort: Jüdischer Friedhof Hemsbach, Mühlweg
Beschreibung: Treffpunkt oberer Eingang
bitte Kopfbedeckung mitbringen

VHS-Gebühr € 4.-

Ehemalige Synagoge Hemsbach - Tag der Offenen Tür

Datum: Sonntag, 11.11.2018
Uhrzeit: 12:30 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Hemsbach
Beschreibung: Vor 80 Jahren versuchten örtliche und regionale SA-Angehörige die Synagoge zu zerstören. Es gelang ihnen nicht!

Was ihnen wohl gelang, war, das Gebäüde zu schänden und die religiösen Gegenstände zu zerstören.

Mitglieder des Vereins stehen für Führungen zur Verfügung.

Zum ersten Mal werden auch alle Ausstellungstafeln, die gerade erstellt wurden, zu sehen sein.

Dokumentarfilm: "Auserwählt und ausgegrenzt" - Der Hass auf Juden in Europa

Datum: Montag, 12.11.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ende: 21:30 Uhr
Referent und weitere Mitwirkende: Joachim Schröder, Regisseur und Produzent
Ort: Brennessel-Kino Hemsbach
Beschreibung: „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“ heißt ein 90-minütiger Dokumentarfilm von Joachim Schroeder und Sophie Hafner

Der Film, gedreht für den WDR und arte, durfte lange nicht gezeigt werden. Erst, als "Bild" den Film zugänglich machte, zeigten ihn auch die Fernsehanstalten.

Joachim Schröder stand mit seiner Kollegin im Fokus der Auseinandersetzungen. Er wird im Gespräch nach der Vorführung zum Film und zu den Konflikten Stellung nehmen.