Wir vergessen ihre Namen nicht!

Die Namen jüdischer Bürger aus Hemsbach, die in der nationalsozialistischen Zeit deportiert und ermordet wurden:

Am 22. Oktober 1940 wurden alle badischen und pfälzischen Juden in das Konzentrationslager Gurs in Südfrankreich (Nähe der Pyrenäen) deportiert. Unter den 6500 Jüdinnen und Juden waren auch die letzten Hemsbacher Juden. Die obige Liste entspricht unserem Kenntnisstand des Jahres 2010. Sie orientiert sich an den in Hemsbach verlegten Stolpersteinen.

Mit ihnen wurde endgültig auch die Hemsbacher jüdische Gemeinde ausgelöscht.

Die Stadt Hemsbach, Parteien, Kirchen und Schulen sowie der Förderverein Ehemalige Synagoge in Hemsbach haben vor einigen Jahren beschlossen, den 22. Oktober jeweils als Tag des Gedenkens an die Hemsbacher Jüdische Gemeinde und die vertriebenen, deportierten und ermordeten Hemsbacher Juden zu begehen.